1 OUT OF 12 – MY MONTHLY RECAP

Pünktlich zum ersten Monatswechsel des Jahres erspare ich es euch lange und ausführlich darüber zu philosophieren wie schnell der letzte Monat vergangen ist, sondern präsentiere euch meinen persönlichen Rückblick. Aufs neue Jahr habe ich beschlossen, jeweils zum Ende eines Monates nochmals auf die vergangene Zeit zurückzuschauen und mit euch meine Favoriten und Gedanken zu teilen. Viel Spass!

Recap1:17.jpg

GELESEN:
Habe ich diesen Monat so einiges. In meiner neu gewonnen Freizeit und am Strand in Teneriffa habe ich die Sonne-Mond-Saga („Lucrum“ und „Damnum“) von Anika Ackermann gelesen und auf dem Heimflug „Trümmerkind“ von Mechtild Borrmann. Während die ersten beiden Bücher der Sparte Fantasy entstammen und im vom 3. Weltkrieg zerstörten London im Jahre 2050 spielen, steht in Borrmanns Werk der Zweite Weltkrieg und das Schicksal einer durch den Krieg auseinandergerissenen Familie im Mittelpunkt. Alle drei Bücher waren absolut lesenswert, super spannend und sind eine wahre Empfehlung von mir.

GESEHEN:
Passend zum nass-kalten und schneereichen Wetter im Januar habe ich mir es mit meinen Laptop und einem heissen Tee auf dem Sofa gemütlich gemacht und die alten Staffeln von Gilmore Girls angefangen – dabei sind vor allem die Folgen mit Jess mein absolutes Highlight. Wer ist eigentlich euer Favourite unter Rorys Freunden? Team Dean, Jess oder Logan?! Weiter habe ich die Verfilmung von Gone Girl gesehen, nachdem ich vor eineinhalb Jahren das Buch gelesen habe. Jedoch fand ich, wie es so oft bei Buchverfilmungen der Fall ist, den Roman um einiges spannender. Zuletzt habe ich noch American Sniper gesehen, der, abgesehen von ein bisschen zu viel amerikanischem Patriotismus, echt sehenswert ist und am Schluss eventuell zu feuchten Augen führen kann.

GENOSSEN:
Einen wunderschönen winterlichen Sommerurlaub auf Teneriffa. Mitte Januar ging es für mich und meinen Surferboy zum zweiten Mal innert kurzer Zeit auf die kanarische Insel – dieses Mal in den Süden. Ein Urlaub der dringend nötig war und in vollen Zügen genossen wurde. Ein bisschen kanarischen Summervibe werde ich in den nächsten Posts noch mit euch teilen.

GEKAUFT:
Zwei warme Strickpullis – eimal in beige und einmal in grau. Da ich mir leider eingestehen musste, dass das Kapitel Winter 2016/2017 noch ein bisschen dauern wird, bin ich umso freudiger über diese beiden neuen kuscheligen Freunde. Dann einige neue Bücher und die Tagespflege-Serie Aquasource von Biotherm. Weiter habe ich meine Liebe zu Hüten entdeckt und so sind im Januar gleich zwei Modelle bei mir eingezogen – ein Filzmodell von Seeberger und ein sommerlicher Panamahut aus Stroh, den ich im Urlaub ständig getragen habe. Mein liebstes New-in im Januar war übrigens mein neues 42mm-Teleobjektiv für meine Olympus Pen, mit welchem man einfach wunderschöne Bilder machen kann.

GEDACHT:
Momentan beschäftigen mich gerade zwei Themen. Einerseits sind dies die Geschehnisse in den USA seit der Inauguration des neuen Präsidenten. Hiess es kurz nach der Wahl noch, dass der neue Staatsmann wohl seine Wahlversprechen kaum so radikal umsetzen wird, wurden wir wahrscheinlich alle unangenehm überrascht von den Dekreten und Entscheidungen, die bereits „beschlossen“ wurden. Ich beobachte und verfolge die Entwicklungen auf verschiedenen Kanälen weiterhin besorgt…
Andererseits habe ich mich in den letzten Tagen gefragt, wann es eigentlich wieder angebracht wurde einfach so Pelz zu tragen und vor allem in dem momentan zu beobachtenden Ausmass. Nach einem Besuch in der Innenstadt und einem Spaziergang durch die Innenstadt letztes Wochenende, sah ich fast an jeder zweiten Person eine Jacke mit Pelzkragen an der Kapuze. Bin ich mit dem Bewusstsein aufgewachsen das Echtpelz ein absolutes No-Go ist, hat sich diese Wahrnehmung, unbemerkt von mir, offensichtlich ganz klar geändert.

PLANS FOR THE NEXT MONTH:
Für den Februar stehen zwei Skitrips in die Berge an – der erste bereits dieses Wochenende. Weiter ist der Februar der letzte Monat in dem ich noch Teilzeit arbeite, denn für den März steht für mich eine grosse berufliche Veränderung an, auf die ich mich bereits jetzt schon super freue.

Mein Fazit für den Januar: 2017 – you have been good so far. Keep it up!

Advertisements

2 Gedanken zu “1 OUT OF 12 – MY MONTHLY RECAP

  1. Liebe Sonja

    Toller Recap Deines Januars! Ich beneide Dich um Deinen Urlaub und freue mich über Deine schönen Bilder! Da wird mir gleich warm ums Herz. Und ih LIEBE deinen schwarzen Hut – er steht Dir super!

    Geniess Deinen Skiurlaub – wir warten auf deine Pisten und Apresski Empfehlungen!

    XOXO Maria
    https://www.instagram.com/maryjko/

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s