3 out of 12: MY MONTHLY RECAP

Viel Neues, viel Sonne, einige Zweifel, viel Sport und viel Quality time mit meinen Liebsten. Besser kann ich den letzten Monat in kurzen Schlagwörtern wohl nicht umschreiben. Obwohl ich keine emotionalen Bindungen zu Monaten pflege, kann ich sagen, dass der März gut war – keine weltbewegende Liebesgeschichte, eher ein kleiner Flirt mit einem potenziellen Versprechen auf mehr.
Was der vergangene Monat sonst noch so für mich gebracht hat, erzähle ich euch heute in einem kurzen Rückblick auf die letzten 31 Tage. Viel Spass!

Das Bild besteht aus neun Miniaturbildern nach unten rechts zu sehen sind: Bild von einer Frau mit langen Haaren und Sonnenbrille, im Hintergrund ein Fluss. Schön blühende Magnolien. Ein Teller mit verschiedenen Früchten wie Erdbeeren, Maracujas, Pflaumen und Granatapfel. Dann eine Tasse Kaffee und im Hintergrund Blumen. Danach eine Hand, welche ein Eis hält. Danach ein Bild eines Glasdöschen und im Hintergrund Blumen. Ein Bild welches einen Flammkuchen mit Roter Beete zeigt. Dann ein Bilder einer Frau mit langem braunen Haar, welche ein Diplom in der Hand hält. Zuletzt nochmals ein Bild einer Kaffeetasse und ein Buch von Martin Suter daneben.

GELESEN:
Lila Lila von Martin Suter, die neue Instyle und ehm – next! Der März war lesefaul, es kann also im April nur besser werden. Was sind eure momentanen Buchfavoriten?

GESEHEN:
Nach einer ungewollten, fast sechs Monate dauernden Abstinenz habe ich es im März endlich wieder einmal ins Kino geschafft. Mit einer lieben Freundin habe ich mir Lion angesehen und ich war BEGEISTERT. Der Film überzeugt nicht nur mit einem spannenden und äusserst emotionalen Plot, sondern ebenfalls mit viel Bildstärke und zuletzt mit seinem Hauptdarsteller Dev Patel (nebst seiner schauspielerischen Leistung glänzt dieser dezent auch mit seiner Optik). Wer es bis jetzt noch nicht geschafft hat Lion zu sehen, sollte dies umbedingt nachholen. Es lohnt sich! Übrigens: Taschentücher nicht vergessen – sogar ich als alte Eisprinzessin hatte mit leicht feuchten Augen zu kämpfen.

Momentan feiere ich auch gerade ein kleines Revival von Gossip Girl – die Skandale, Liebschaften und Intrigen der Upper East Sider begeistern mich noch genauso wie bereits in meinen Teeniejahren. Thank God (and my BF) there’s Netflix!
Und während ich mit Gossip Girl wohl noch einige Wochen beschäftigt sein werde, spiele ich mich dem Gedanken, mir als nächstes eeeeeventuell Game of Thrones anzuschauen – obwohl die Serie überhaupt nicht meinem Gusto entspricht, höre ich nur Gutes darüber und muss mir langsam aber sicher aber eingestehen, dass meine Unkenntnis fast schon einer Kulturlücke gleichkommt.

GEHÖRT:
Milky Chance – und zwar in Endlosschleife. Ob beim Sport, beim Abwasch, zum gemütlichen Chillen auf dem Sofa – mal laut, mal leise – mal leicht mitwippend, mal wild tanzend: ich bekomm einfach nicht genug und eine Besserung ist definitiv nicht in Sicht. Nun gilt es also zu hoffen, dass die beiden Jungs bald einmal in die Schweiz kommen.

GENOSSEN:
Ganz klar den Frühling, welcher die letzten beiden Märzwochen in Basel Einzug gehalten hat. So können jetzt nicht nur wieder lange Spaziergänge, das erste Eis, gemütliche Sonnenstunden am Rhein, sondern auch Mittagessen auf der Dachterrasse, ausgiebige Vitamin D-Bäder und die ersten blühenden Bäume genossen werden. Ah und meine Masterfeier – seit gut zwei Wochen halte ich meinen Abschluss physisch in der Form eines Diplomes in der Hand und auch nach fast drei Monaten löst der Gedanke, einen Masterabschluss zu haben, wahre Euphorie in mir aus.

LIFE:
Momentan stehen gerade viele Veränderungen und viel Neues in meinem Leben an. Viele neue Eindrücke, neue Menschen, neue Routinen – dies hat durchaus seine positiven Seiten, kann andererseits aber auch anstrengend sein, an der Substanz zerren und einen zweifeln lassen, an sich selbst und seinen Entscheidungen. In genau solchen Momenten in denen die Zuversicht gerade ein bisschen geringer ist und negative Gefühle ein bisschen Überhand nehmen, merke ich, wie glücklich ich mich schätzen kann, ein Umfeld zu haben, dass mich stets auffängt, mich in die Realität zurückholt und mir aufzeigt, wie gut das Leben ist. 

PLANS FOR THE NEXT MONTH:
An Ostern steht für mich und meine beste Freundin ein Roadtrip nach München an. Bereits zwei Mal waren wir schon in der bayerischen Landeshauptstadt und jedes Mal waren wir begeistert.  Abgerundet wird der kleine Städtetrip von einem Kurzaufenthalt in einem wunderschönen Wellness-Hotel am Bodensee. #girlsjustwannahavefun
Momentan arbeite ich übrigens an einem Redesign meines Blogs und bin fleissig auf der Suche nach Inspiration und Ideen. Die wohl grösste Herausforderung dabei ist wohl der Umzug von wordpress.com auf eine eigene Domain – vor allem für einen Anti-Tekki wie mich. Wenn ihr dazu also noch irgendwelche Tipps habt, her damit! 

Life is good, friends! <3

Advertisements

4 Gedanken zu “3 out of 12: MY MONTHLY RECAP

  1. Liebe Sonja, du hast den März sehr treffend zusammen gefasst: ein kleiner vielversprechender Flirt und ich hoffe, dass vor allem das Wetter vielversprechend so weiter geht. Zum Thema Serien musste ich schmunzeln, als du von deinem Gossip Girl „Rückfall“ geschrieben hast. Ich selbst schaue die Serie immer mal wieder, weil ich bei dieser Art von Serie sehr gut abschalten kann. Game of Thrones dagegen hat mich nicht gefesselt. Tausende Namen, endlose Verstrickungen, Wanderschaften um hier und dort miteinander zu kämpfen und wenn es zu langweilig werden drohte etwas Sex. Wir haben uns fasst durch die ersten beiden Staffeln gequält am Ende aber aufgegeben. Aber da sich jeder seine Meinung selbst bilden soll, bin ich gespannt wie du die Serie am Ende finden wirst.
    Ich wünsche dir einen schönen April.

    Lg, S.

    Gefällt mir

    1. Liebe Sabrina – vielen Dank für deinen Kommentar <3 Ja das Wetter soll ja dieses Wochenende echt wunderbar schön werden – ein echter Vorgeschmack auf den Sommer. Auf Game of Thrones bin ich echt wirklich gespannt – ich werde berichten ;) Sollte es mir nicht gefallen, dann schaue ich mir einfach wieder Gilmore Girls an hihi.

      Gefällt mir

    1. Liebe Alisa – mit deinem Kommentar bestätigst du meine Vermutung, dass man Game of Thrones einfach gesehen haben muss. Ich werde der Serie auf jeden Fall eine Chance geben und bin schon total gespannt ob es mir gefällt :)

      Viele Liebe Grüsse, Sonja

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s