PLAYLIST – Girlpower

Neuer Monat –  neue Playlist. Nachdem ich mit meiner „In need of vitamin sea“-Playlist vom Mai gehörig auf den Geschmack gekommen bin und bereits heimlich Ambitionen hege, vielleicht doch noch DJ à la David Guetta zu werden, habe ich auch im Juni fix meine liebsten Titel zusammengestellt. Die Playlist steht im Juni ganz unter dem Motto Girlpower – denn diese können wir doch alle in unserem Alltag brauchen. Tune in!

Das Bild zeigt eine Collage aus vier Bildern. Oben links finden sich drei zu Fäusten geballte Frauenhände, das zweite zeigt einen Leuchtschriftzug

Girlpower, nicht nur in der Musik, sondern auch im Web und im Reallife begegnet mir jeden Tag. Welche Frauen für mich Girlpower ausstrahlen, die mich inspirieren und bewundere, sind folgende:

#girlpower

  • Allen voran meine Freundinnen Julia, Janine, Anni und Sara <3 Go for it girls!
  • Meine Schwestern #sisterlove
  • Meine leider verstorbene Grossmutter, die ich stets für ihre Persönlichkeit und ihren Willen bewundert habe
  • Maddie vom Blog DariaDaria bewundere ich für ihr Engagement in den Bereichen Tier-/Naturschutz, Politik und Nachhaltigkeit
  • Lina Mallon – eine Frau die kein Blatt vor dem Mund nimmt, für sich und ihre Generation einsteht und mit ihrem wunderbaren Schreibtalent eine grosse Inspiration für mich ist
  • Hillary Clinton & Michelle Obama – zwei starke Frauen die sich für das Recht von Mädchen und Frauen auf der ganzen Welt einsetzen
  • Ellen de Generes – weil sie unglaublich witzig und unterhaltend ist und gleichzeitig eine echte Powerfrau ist, 
  • Anna Frost (aktuell und sehr lesenswert ist der Beitrag über Feminismus von Annas Gastautorin Kaya)

 

Bilder via: 1, 2, 3 & 4

TRAVEL: Postcard from Sicily

Ciao aus Bella Italia. Nachdem ich die letzte Woche auf einem Segeltörn auf dem Mittelmeer zwischen Kalabrien und Sizilien verbracht habe, sitze ich gerade am Flughafen und warte auf das Boarding meines Fliegers, welcher mich wieder in die Heimat bringt. Während ich also gerade noch in Erinnerungen an die letzten sonnenreichen Tage auf der Yacht schwelge und ein erstes Mal meine Fotos sichte, lasse ich euch einen kurzen bilderreichen Gruss aus dem schönen Sizilien da:

Auf dem Bild ist eine Frau mit dunklem Haar und einer Sonnenbrille, die hinter dem Steuer eines Segelschiffes steht.

Liebe Freunde, Sizilien ist wunderbar. Blaues Meer, warme Sonnenstunden und leckere Gelati versüssen mir den Tag. Das muss es sein, dieses italienische dolce vita.
Arrivederci und bis bald!

Auf dem Bild zu sehen sind kleine Bojen, welche an der Reeling einer Segelyacht befestigt sind.

Auf dem Bild zu sehen ist eine Leiter einer Segelyacht, die im Wasser kleine Wellen erzeugt.

Auf dem Bild zu sehen ist ein schön blühende Oleander-Blume.

Auf dem Bild zu sehen ist ein knalliger Rettungsring.

Das Bild zeigt einen Cocktail mit Minzeblättern.

5 out of 12: MY MONTHLY RECAP

Der Mai hatte alle Vorzeichen, ein Monat ganz meinem Gusto zu werden: Schönes Wetter, viel Sonnenschein, mehrere Feiertage und viel Zeit mit Freunden. Anstatt wie angedacht ganz smooth und easy zu verlaufen, war der Mai aber irgendwie holprig und glänzte mehr durch fehlenden Tatendrang statt grenzenlosem Optimismus. Aber: That’s life. Solche Phasen kommen immer wieder einmal – das entscheidende ist lediglich, wie man damit umgeht und wie man aus einem solchen Tief herauskommt. Und genau dies bin ich gerade am herausfinden. In der Zwischenzeit möchte ich es aber nicht versäumen, meine Mai Recap mit euch teilen – viel Spass damit!

Zu sehen sind neun quadratische Bilder. Eine Portrait einer Frau, ein Teller mit orientalischem Essen, ein Bild einer Olympus-Kamera, ein Bild einer gesunden Salatbowl, eine Ganzkörperaufnahme einer Frau, das Grossbasler Rheinufer, ein Nahaufnahme eines Cocktails, nochmals orientalisches Essen und das Bilder einer Frau mit langem, braunen Haar, die vor einer Treppe steht.

GEHÖRT:
Gerade an den wunderschönen Frühsommertagen im Mai habe ich vermehrt meine „In need of vitamin sea“-Spotify Playlist gehört – mein momentaner Favorit: der fröhlich-melancholische Surfsound des südafrikanischen Singer-Songwriters Jeremy Loops.

GESHOPPT:
Ich bin gerade total in Shoppinglaune und so durften einige hübsche Teile bei mir einziehen und viele andere warten noch darauf, von mir bestellt zu werden. Nebst den Birkenstock Arizona in metallic copper (big love!), habe ich nach einer schier unendlichen Suche auch endlich schöne blaue Jeans gefunden.

GENOSSEN:
Viel leckeres Essen! Basel hat eine riesengrosse Auswahl an leckeren Restaurants und anstatt immer in die Gleichen zu gehen, nehme ich mir für die nächsten Monate vor, viele neue Restaurants zu entdecken. Ein absoluter Evergreen ist dabei ZaZaa – wo orientalischer Soul Food serviert wird. Besser geht es nicht!
Einen Abend mit meinen liebsten Freundinnen – seit Jahren haben wir die Tradition, das Finale von GNTM zusammen zu schauen. Dabei steht weder das Geschehen der Staffel noch die Handlung der eigentlichen Finalsendung im Vordergrund, sondern die gemeinsame Zeit, die Gespräche und natürliche erfrischende Drinks. <3<3

BLOG MAKEOVER:
Momentan arbeite ich fleissig am Makeover meines Blogs – und dessen Umzug auf eine selbst gehostete Seite. Zum Glück kann ich dabei auf Hilfe eines Experten zählen, denn selbst hätte ich das alles wohl nicht geschafft. Ich hoffe, dass ich euch bereits zu Ende des Monats auf meiner neuen Seite begrüssen kann und freue mich suuuuuuuper auf mein neues Design.

PLANS FOR THE NEXT MONTH:
Bereits am Samstag geht es für mich nach Italien, wo ich im Mittelmeer zwischen italienischem Festland und Sizilien eine Woche auf einem Segelschiff verbringen werde und die Forscher von OceanCare bei ihrer Forschungsarbeit unterstützen werde. Nebst ein bisschen Entspannung und viel frischer Meeresluft (und wenig Wellengang), hoffe ich natürlich darauf, so viele Meeressäuger wie möglich zu sehen. Von meiner Reise werde ich euch natürlich auf dem Blog berichten. Sollte es an Bord Wifi geben, werde ich meine Eindrücke auch auf Instagram und in den Stories mit euch teilen!

Während diese Reise also mein absolutes Highlight des Junis darstellt, erhoffe ich mir vom Rest des Monats, wieder ein bisschen in meinen Groove zurückzufinden, welchen ich irgendwo zwischen April und Mai verloren habe. 

Was habt ihr für den Juni geplant? <3